Zelck-Zeitung.jpg Foto: A. Zelck / DRKS
MeldungenMeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service
  3. Meldungen

Meldungen

Ansprechpartner

Wolfgang Heubach

Presseprecher

Tel: 0151 17 41 22 76

heubach(at)drkbb.org

Umberto-Nobile-Str. 10

71063 Sindelfingen

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

-

DRK: Welle der Hilfsbereitschaft im Kreis für Opfer der Hochwasserkatastrophe

Beim DRK-Kreisverband Böblingen sind nach der Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen bereits zahlreiche Spenden und Sachangebote eingegangen, um den um ihre Exiszent ringenden Menschen in den beiden Bundesländern spontan zu helfen. Wie es in einer Pressemitteilung des Kreisverbandes weiter heisst, ruft der amtierende Krisenmanager Guido Wenzel die Bevölkerung dazu auf, vorerst von Sachspenden abzusehen, da die Versorgung von Verletzten sowie die Beseitigung der Trümmer in den betroffenen Gebieten Vorrang habe und zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht abzusehen sei, was im… Weiterlesen

DRK-Kreisverband entsendet Ortsvereine Sindelfingen und Leonberg zum Katastropheneinsatz nach Rheinland-Pfalz

Das von Hochwasser schwer betroffene Bundesland Rheinland-Pfalz erhält Unterstützung vom DRK-Landesverband Baden-Württemberg. Wie der DRK-Kreisverband Böblingen unter Bezugnahme auf seinen amtierenden Krisenmanager Guido Wenzel soeben mitteilt, sind zwei Fahrzeuge des Bevölkerungsschutzes und der Katastrophenhilfe der DRK-Ortsvereine Sindelfingen und Leonberg auf dem Weg nach Rheinland-Pfalz. Sammelpunkt ist zunächst Bruchsal, wo den DRK-Katastrophenschutzfahrzeugen dann ihre jeweiligen Einsatzorte noch heute Abend zugewiesen werden. Weiterlesen

-

Volksbank-Stiftung unterstützt DRK-Pilotprojekt im Kreis - "App kann tausendfacher Lebensretter werden"

Das Pilotprojekt Lebensretter-App des DRK-Kreisverbandes Böblingen unterstützt die Stiftung der Vereinigten Volksbanken eG in Sindelfingen mit einer Spende in Höhe von 10 000 Euro. Den symbolischen Spendenscheck überreichte dieser Tage Michael Rapp, Regionalvorstand Sindelfingen der Vereinigten Volksbanken eG, im DRK-Zentrum auf dem Flugfeld an Michael Steindorfner, den Präsidenten des DRK-Kreisverbandes Böblingen. Weiterlesen

-

Präsident Michael Steindorfner: Rainer Müllers Lebenswerk im Roten Kreuz kann sich sehen lassen

Nach 45-jähriger verantwortlicher Tätigkeit im DRK-Kreisverband Böblingen ist Rainer Müller, Leiter der DRK-Rettunsgwachen in Leonberg und Renningen-Malmsheim, in den Ruhestand verabschiedet worden. Seine Nachfolge tritt sein bisheriger Stellvertreter Stephan Abele an.   Zum Abschied hatten sich auf dem Innenhof und in der Fahrzeughalle der DRK-Rettungswache Leonberg Repräsentanten des DRK-Kreisverbandes, Kolleginnen und Kollegen sowie langjährige Weggefährten von Rainer Müller eingefunden. Trotz stark sinkender Inzidenzzahlen hatte man im Blick auf Corona von einer größeren Veranstaltung… Weiterlesen

-

Lebensgefahr durch Hitze - DRK gibt Tipps: Vorsichtige Kühlung bei Hitzschlag (Kopie 1)

Die Temperarturrekorde der letzten Tage mit tagsüber mehr als 30 Grad und weitere zu erwartende Hitzewellen in diesem Sommer in Deutschland bergen ernsthafte gesundheitliche Gefahren. „Einen Sonnenstich bekommt man oft schneller als gedacht. Ein Hitzschlag kann sogar lebensbedrohlich werden“, warnt DRK-Bundesarzt Prof. Peter Sefrin. Der Notfallmediziner gibt wichtige Tipps: Weiterlesen

-

DRK-Herzenswunsch-Hospizmobil erfüllt einen besonderen Wunsch: Das Land zu Füßen gelegt

Buchstäblich das Land zu Füssen gelegt hat das Herzenswunsch-Hospizmobil des DRK-Kreisverbandes Böblingen einem Bewohner des Pflegeheims Seniorenzentrum "Am Rosengarten" in Bondorf. Das DRK-Herzenswunsch-Hospizmobil erfüllte dem schwer Erkrankten einen ganz besonderen Wunsch: Den Besuch des TK Elevators in Rottweil. Weiterlesen

-

Erste-Hilfe-Tipps - DRK zu Motorradunfällen: Bei Kopfverletzung Helm abnehmen

Mit Beginn der warmen Jahreszeit ist die Anzahl der Motorradfahrerinnen und -fahrer auf Deutschlands Straßen wieder deutlich gestiegen. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) weist deshalb auf die erhebliche Unfallgefahr hin, die mit dem Motorradfahren verbunden ist. Etwa ein Drittel aller Opfer im Straßenverkehr seien Zweiradfahrer (inklusive Fahrradfahrer). „Seit 2011 hat sich die Zahl der Toten um 20 Prozent nahezu verdoppelt. Die teils schwerwiegenden Folgen eines Unfalls können durch eine gezielte Erste Hilfe meist deutlich gemindert werden“, sagt DRK-Bundesarzt Professor Dr. Peter Sefrin. Die… Weiterlesen

-

Rotes Kreuz fordert mehr Anstrengungen beim Bevölkerungsschutz

Ein wirksamer Bevölkerungsschutz steht und fällt mit der Qualität der Infrastruktur und dem Engagement der Menschen. Darauf weist der DRK-Landesverband Baden-Württemberg anlässlich der steigenden Impfrate und der wieder optimistischen Grundstimmung hin. Die sowohl in Baden-Württemberg also auch bundesweit größte Hilfsorganisation dankt der Landesregierung für eine gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit – gerade in der Pandemiebekämpfung, aber auch darüber hinaus. Zugleich fordert das DRK für die neue Legislaturperiode eine Stärkung des Bevölkerungsschutzes, um auf zukünftige… Weiterlesen

-

Tierische Kommunikation jenseits der Sprache im Franziska von Hohenheim Stift

Die BewohnerInnen des Franziska von Hohenheim Stiftes erfreuen sich am Kontakt mit den Co-Therapeutinnen Fenja und Nuri, denn sie vermitteln Lebensfreude, Wärme, Wohlbehagen und Glück.   Als vom „DATB e.V. ausgebildetes und geprüftes Therapiebegleithundeteam (Deutscher Ausbildungsverein für Therapie-und Behindertenbegleithunde e.V.) kommt Martina Schmid bereits seit Frühjahr 2013 einmal wöchentlich mit ihrer Therapiebegleithündin „Fenja“ in das Franziska von Hohenheim Stift nach Unterjettingen. Heute übernimmt „Nuri“ diese wichtige Aufgabe.   Weiterlesen

-

DRK feiert 100jähriges Bestehen digital mit Prominenz und Ehrenamt

An prominenten Gratulanten fehlt es nicht: Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und der Arzt Eckart von Hirschhausen werden mit Beiträgen vertreten sein, wenn der Deutsche Rote Kreuz e.V. (DRK) am Weltrotkreuztag 8. Mai 2021 mit einer digitalen Festveranstaltung sein 100jähriges Bestehen begeht. Aber vor allem das Ehrenamt soll im Mittelpunkt stehen. „Ohne die vielen Ehrenamtlichen wäre das Rote Kreuz gar nicht denkbar. Das Ehrenamt spielte von der Gründung an eine zentrale Rolle, und das gute Zusammenspiel mit den Hauptamtlichen macht eine Stärke des Deutschen… Weiterlesen

Seite 1 von 4.