RD3.jpg
Der Rettungsdienst im KreisDer Rettungsdienst im Kreis

Sie befinden sich hier:

  1. Gesellschaften
  2. DRK-Rettungsdienst gGmbH
  3. Der Rettungsdienst im Kreis

DRK-Rettungsdienst gGmbH

Ansprechpartner

Wolfgang Hesl

Geschäftsführer

Fax: 07031 6904 219

kgf@drkbb.org

Umberto-Nobile-Str. 10
71063 Sindelfingen

Imagefilm vom DRK Rettungsdienst in der Region Böblingen


Ansprechpartner

Gerhard Fuchs

Geschäftsführer der DRK-Rettungsdienst gGmbH

Tel: 07031 6904 300

Fax: 07031 6904 309

fuchs@drkbb.org

Umberto-Nobile-Str. 10
71063 Sindelfingen

Die Rettungsdienst gGmbH ist eine Tochtergesellschaft des DRK Kreisverbandes Böblingen, welche nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert ist und einzig und allein der Notfallrettung im Landkreis dient.

Nähere informationen zum Qualitätsmanagement

Mit den Mitarbeitenden werden im 12 Stunden-Betrieb, von 7 – 19 Uhr 11 Rettungswagen & 4 Notarzteinsatzfahrzeuge besetzt. Von 19 – 7 Uhr wird, aufgrund des verringerten Einsatzaufkommens, auf 8 Rettungswagen und 3 Notarzteinsatzfahrzeuge reduziert, was die Leistungsfähigkeit keineswegs mindert.

Zu den modernen Rettungsmitteln

Diese Fahrzeuge sind auf 4 Rettungswachen verteilt, wovon 2 als Lehrrettungswachen zertifiziert sind. Somit stellt das DRK den größten Leistungserbringer in der Notfallrettung dar.
 

Die Rettungswachen im Kreis Böblingen

Dabei werden jährlich über 30.000 Notfalleinsätze abgearbeitet, Tendenz steigend!

Um dieser Anforderung gerecht werden zu können, wurden seit der Umstellung des Rettungsdienstgesetzes und Einführung des Notfallsanitätergesetzes 2014 fortlaufend neue Rettungsmittel und Geräte, auf dem heutigen Stand der Technik, beschafft und 28 Notfallsanitäter in den Reihen des Deutschen Roten Kreuzes ausgebildet.

Zur Ausbildung

Nicht weniger wichtig für die Leistungsfähigkeit in der Notfallrettung sind die Mitarbeiter mit administrativen Aufgaben.

Von der Geschäftsführung bis runter zum Rettungssanitäter werden im Hintergrund täglich eine Vielzahl an Aufgaben abgearbeitet um dem Bürger, zu jeder Zeit, Hilfe zukommen lassen zu können.

  • Notrufnummer 112

    Sobald Sie oder ein anderer Mitbürger sich, im Landkreis Böblingen, in einer medizinischen Notsituation befinden, bekommen Sie Hilfe! In diesem Fall wählen Sie die Nummer 112.

    Ein ausgebildeter Leitstellendisponent, der integrierten Leitstelle in Böblingen, nimmt sofort ihren Notruf entgegen. Hier wird innerhalb kürzester Zeit entschieden, um welche Art der Notsituation es sich handelt und wie Ihnen geholfen werden kann.

    Für dieses Gespräch ist es wichtig, dass Sie den Fragen des Disponenten aufmerksam folgen, zielgerichtet antworten und in der Leitung bleiben, bis dieser das Gespräch beendet.

    Die Leitstelle

    Im Falle einer medizinischen, lebensbedrohlichen Situation, wird ein Rettungswagen oder sogar ein Notarzteinsatzfahrzeug mobilisiert. Die Retter auf diesen Fahrzeugen sind für solche Situationen ausgebildet worden und führen präklinisch eine professionelle Versorgung durch. Bei Bedarf wird der Patient, schnellstmöglich in die nächste geeignete Notaufnahme eines Krankenhauses, zur Weiterversorgung, transportiert.

    Die Nachbereitung des Einsatzes und die Aufrüstung der Fahrzeuge erfolgt direkt am Krankenhaus um sofort, für mögliche Notrufe, wieder bereit zu sein.

  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116117

    Sollte ihrer Notsituation keine Lebensbedrohung zugrunde liegen, bekommen sie trotzdem Hilfe.

    Zum Beispiel kann über die Nummer 116117 ein Bereitschaftsarzt konsultiert werden, welcher außerhalb der Geschäftszeiten ihres Hausarztes Hausbesuche durchführen kann.

    Wenn sie nicht so lange warten können, nutzen sie das eigene Fahrzeug oder ein Taxi um die nächstgelegene Notaufnahme aufzusuchen.

Im Falle eines geplanten Krankentransportes, wählen sie bitte die 07031/19222

Zum Krankentransport

Bitte blockieren sie nicht unnötig den Notruf oder missbrauchen ein Rettungsmittel für eigene Zwecke wie z.B. den Glauben, dass man mit dem Rettungswagen schneller in der Notaufnahme untersucht wird.
Denken Sie immer daran, dass ein anderer die dringende Hilfe benötigen könnte!!!