Sie sind hier: Neubau des DRK - Zentrums / Richtfest des DRK-Zentrums mit Rettungswache auf dem Flugfeld

Für Sie da!

Wolfgang Breidbach

Herr Wolfgang Breidbach

Tel: (07031) 6904-210

Fax: (07031) 6904-219

kgf(at)drk-kv-boeblingen.de

Guido Wenzel

Geschäftsbereichsleiter
Verwaltung

Fon 07031 6904-230
Fax 07031-6904-219

wenzel(at)drk-kv-boeblingen.de

30.09.2014

Richtfest des DRK-Zentrums mit Rettungswache auf dem Flugfeld

Gut ein halbes Jahr nach dem ersten Spatenstich ist gestern bereits Richtfest am Neubau des DRK-Zentrums mit Rettungswache an der Umberto-Nobile-Strasse auf dem Flugfeld Böblingen-Sindelfingen gefeiert worden. Vor zahlreichen Ehrengästen, darunter die Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz, Sindelfingens Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer, der Ehrenvorsitzende des DRK-Kreisverbandes Böblingen, Dr. Reiner Heeb und DRK-Landesgeschäftsführer Hans Heinz, Mitgliedern und Funktionsträgern des Roten Kreuzes sowie befreundeter Hilfsorganisationen und der am Bau beteiligten Firmen mit ihren Mitarbeitern stellte Michael Steindorfner, Präsident des DRK-Kreisverbandes Böblingen, "mit einem gewissen Stolz und großer Befriedigung" fest: "Nichts ist bislang aus dem Ruder gelaufen, die Vorgaben und Ziele, die wir uns gesteckt haben, sind bis zur Fertigstellung des Rohbaus umgesetzt und eingehalten worden. Und wir haben sogar noch ein bisschen Luft bis zu dem veranschlagten Kostenlimit in Höhe von zehn Millionen Euro erarbeitet. Das unterscheidet unseren Neubau ganz erheblich von so manchem Bauvorhaben der öffentlichen Hand, ich möchte hier keine Einzelbeispiele in Berlin oder Hamburg näher benennen".

Michael Steindorfner würdigte den Mut des Präsidiums des DRK-Kreisverbandes Böblingen, mit dem Neubau die Zukunft zu gestalten, das Zutrauen der Mitgliederversammlung in die Planungen sowie die berechtigte Erwartung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in eine angemessene und die Motivation fördernde Arbeitsumgebung. Für ihn persönlich seien zwei Punkte Grundlage seiner Zusage gegenüber den Mitgliedern gewesen: Der Neubau sollte zügig geplant und noch 2015 bezugsfertig sein. Und die Kosten für diesen Neubau sollen zehn Millionen Euro - einschliesslich einer neuen Rettungswache Sindelfingen - nicht überschreiten. "Beide Zusagen werden wir dank eines strengen Kosten- und Projektmanagements auch einhalten können", unterstrich Michael Steindorfner.

In rund einem Jahr werde der DRK-Kreisverband Böblingen den Neubau auf dem rund 5 200 Quadratmeter großen Grundstück beziehen. "Alle Bereiche, die bis dahin in der Waldenbucher Strasse in Sindelfingen untergebracht waren, werden dann hierher in die Umberto-Nobile-Strasse umziehen. Das sind rund 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisgeschäftsstelle mit Kreisgeschäftsführung sowie den Geschäftsbereichen Verwaltung, Allgemeine Rotkreuzarbeit und die breit gefächerten Ambulanten Dienste. In der neuen Rettungswache Sindelfingen werden insgesamt 111 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 13 Fahrzeuge untergebracht sein. Hinzu kommen Schulungs- und Besprechungsräume sowie die notwendigen Sozialräume", sagte der Präsident. Er dankte allen am Bau tätigen Firmen und Unternehmen mit ihren Mitarbeitern: "Sie haben gute Arbeit geleistet und uns einen stattlichen Rohbau hingestellt".

Präsident Steindorfner bedankte sich auch bei der Geschäftsleitung und den Mitarbeitern des DRK-Kreisverbands und nannte Kreisgeschäftsführer Wolfgang Breidbach sowie Jürgen Kalbfell, Guido Wenzel, Jörg Batzlen und Nadine Schirlo. Dank gebühre ferner Schatzmeister Wolfgang Frank, den Vertreterinnen und Vertretern des Städte Böblingen und Sindelfingen sowie dem Zweckverband Flugfeld.