Sie sind hier: Aktuelles »  DRK-Rettungswache Renningen-Malmsheim wird erweitert - Präsident Michael Steindorfner: Wollen Rettungsdienst auf höchstem Niveau gewährleisten

Wolfgang Heubach
Pressesprecher des DRK-Kreisverbandes Böblingen e. V.


Telefon:

01 51 - 17 41 22 76

eMail :

Weaheubach(at)aol.com

DRK-Rettungswache Renningen-Malmsheim wird erweitert - Präsident Michael Steindorfner: Wollen Rettungsdienst auf höchstem Niveau gewährleisten

Neun Jahre nach ihrem Bau wird die DRK-Rettungswache Renningen-Malmsheim erweitert. Dies ist erforderlich, weil die Rettungswache im März dieses Jahres durch die Einrichtung eines Notarztstandortes erheblich verstärkt wurde und im Jahr 2016 zusätzlich einen neuen Rettungswagen erhalten hat

Freuen sich über die weitere Verstärkung der DRK-Rettungswache Renningen-Malmsheim bei der Unterzeichnung des Bauantrags im DRK-Lagezentrum (von rechts): Gerhard Fuchs, Wolfgang Breidbach, Wolfgang Frank, Michael Steindofner und Architekt Wagner.

Dieser Entwicklung sollen die Räume für Personal und Fahrzeuge angepasst werden. Dadurch erfährt die DRK-Rettungswache Renningen-Malmsheim eine weitere kontinuierliche Aufwertung. Ein entsprechender Bauantrag an die Stadt Renningen ist jetzt im DRK-Lagezentrum auf dem Flugfeld Böblingen-Sindelfingen von Präsident Michael Steindorfner, Kreisgeschäftsführer Wolfgang Breidbach, zugleich in seiner Eigenschaft als Geschäftsführer der DRK-Rettungsdienst gGmbH, Schatzmeister Wolfgang Frank, DRK-Rettungsdienstleiter und Prokurist der DRK-Rettungsdienst gGmbH Gerhard Fuchs sowie Architekt Wagner unterschrieben und an die Stadt Renningen weitergeleitet worden.

Mit den Bauarbeiten soll im Frühjahr nächsten Jahres begonnen werden, die Fertigstellung des Erweiterungsbaus ist bis zum Herbst 2019 geplant. Präsident Michael Steindorfner unterstrich bei der Unterzeichnung des Bauantrags, daß der DRK-Kreisverband auch mit dieser Maßnahme einen Rettungsdienst auf höchstem Niveau gewährleisten wolle. "Dies sind wir den Menschen schuldig, die wissen, daß sie sich in Notsituationen auf das Rote Kreuz verlassen können. Denn für uns hat die Rettung von Menschenleben höchste Priorität." Aus diesen Grund arbeite der DRK-Kreisverband Böblingen seit jeher an einem ständigen Verbesserungsprozeß seiner gesamten Einrichtungen. Im Blick auf die DRK-Rettungswache Renningen-Malmsheim sagte Präsident Steindorfner, mit dem Erweiterungsbau komme erneut zum Ausdruck, wie stark sich die Rettungswache in den neun Jahren ihres Bestehens verändert habe und wie ihre Aufgaben gewachsen seien.

Die DRK-Rettungswache Renningen-Malmsheim verfügt aktuell über insgesamt  drei RTW, von denen tagsüber einer und ein RTW rund um die Uhr, also im 24-Stunden-Dienst, eingesetzt ist. Ein RTW steht als Ersatzfahrzeug zur Verfügung. Hinzu kommt, wie erwähnt, seit März dieses Jahres zusätzlich ein Notarzteinsatzfahrzeug. Es ist im Tagdienst jeweils von 7 bis 19 Uhr eingesetzt.

21. September 2018 15:24 Uhr. Alter: 28 Tage