Sie sind hier: Aktuelles » "Ich freue mich, Menschen helfen zu können"

Wolfgang Heubach
Pressesprecher des DRK-Kreisverbandes Böblingen e. V.


Telefon:

01 51 - 17 41 22 76

eMail :

Weaheubach(at)aol.com

"Ich freue mich, Menschen helfen zu können"

400 Schülerinnen und Schüler im Landkreis an Aktion "Mitmachen - Ehrensache" beteiligt - 11 300 Euro für den DRK-Notfall-Nachsorge-Dienst

Freuen sich gemeinsam über den großartigen Erfolg der Aktion "Mitmachen - Ehrensache" im Landkreis Böblingen.

Präsident Michael Steindorfner würdigte das vorbildliche und beispielgebende Engagement der Schülerinnen und Schüler.

Symbolische Scheck-Spendenübergabe an Präsident Michael Steindorfner. Links Katrin Monauni.

Sie vertraten die rund 400 Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Böblingen bei der kleinen Feierstunde im DRK-Zentrum.

Seine Motivation, sich an der Aktion "Mitmachen - Ehrensache" im Landkreis Böblingen zu beteiligen, brachte ein Jugendlicher bei der kürzlichen Spendenübergabe im DRK-Zentrum auf dem Flugfeld Böblingen-Sindelfingen auf den Punkt: "Ich freue mich, Menschen helfen zu können."  Eine Aussage, die für alle rund 400 Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Landkreis gelten kann, die sich für die jüngste Aktion engagiert hatten und in insgesamt 300 Firmen und Betrieben arbeiteten.  Und dieses "vorbildliche und beispielgebende Engagement junger Bürgerinnen und Bürger", wie Michael Steindorfner, der Präsident des DRK-Kreisverbandes Böblingen lobte, zahlte sich aus: Sage und schreibe 11 300 Euro kamen dabei zusammen, die im Rahmen einer kleinen Feierstunde für den Notfall-Nachsorge-Dienst (NND) des DRK-Kreisverbandes Böblingen gespendet wurden.

Seit dem Jahr 2002 wird im Landkreis Böblingen die Aktion "Mitmachen Ehrensache" unter der Schirmherrschaft des Landrats durchgeführt. Bei "Mitmachen Ehrensache" arbeiten Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse im Vorfeld oder am Internationalen Tag des Ehrenamtes bei Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern ihrer Wahl. Die Jugendlichen suchen sich dabei eigenständig ihre jeweilige Einsatzstelle, informieren ihre Schule  und das im Landratsamt Böblingen bei Katrin  Monauni angesiedelte Aktionsbüro und arbeiten einen Tag lang für einen guten Zweck.  Die Einnahmen der Aktion "Mitmachen Ehrensache" werden immer für ein soziales Projekt im Landkreis gespendet. Seit 2002 bis heute sind bei der Aktion im Landkreis Böblingen insgesamt 188 800 Euro zusamen gekommen und gespendet worden ! Eine gewaltige Summe, mit der in den zurück liegenden Jahres sehr viel Gutes im Landkreis Böblingen bewirkt werden konnte.


"Ich empfinde allergrössten Respekt und höchste Wertschätzung für dieses einzigartige Engagement",  betonte Präsident Michael Steindorfner in seinen Dankesworten bei der Entgegennahme der großartigen Spende. Er wies zugleich darauf hin, daß sich dieses jugendliche Engagement doppelt auszahle: "Die Schülerinnen und Schüler  machen begeistert mit, weil sie ihren Einsatz als sinnstiftend empfinden. Sie üben zugleich für die Zeit nach der Schule und schnuppern erstmals auch in die Arbeitswelt hinein. Ein Gewinn  in vielfacher Hinsicht also: Für unser Gemeinwesen ebenso wie für den späteren Lebensweg. Beruflich und persönlich."

Sozialdezernent Alfred Schmid vom Landratsamt in Böblingen, der die Grüsse von Landrat Roland Bernhard überbrachte, zitierte Hermann Gmeiner, den Gründer der SOS-Kinderdörfer: "Alles Große dieser Welt geschieht nur, weil jemand mehr tut als er muss." Zugleich unterstrich er, daß unsere Gesellschaft auf Solidarität angewiesen ist - so wie sie die rund 400 Schülerinnen und Schüler unter Beweis gestellt hätten.

Geschäftsbereichsleiter Frank Fausel von der Kreissparkasse Böblingen, die für die Aktion jeweils 15 Plätze zur Verfügung stellt, erinnerte in seiner Grußadresse auch an die Unterstützung seines Hauses bei den Teddybären-Spenden für den DRK-Rettungsdienst sowie das Projekt "Dream Doctors".

"Überwältigt von der grandiosen Sache" zeigte sich NND-Vertreterin Ute Widmann in ihren Dankesworten. Sie erläuterte anhand von Beispielen die Arbeit des DRK-Notfall-Nachsorge-Dienstes, eine bewährte Einrichtung im Landkreis Böblingen, die seit 20 Jahren besteht und von Ehrenamtlichen getragen wird.

Neben Katrin Monauni waren bei der Spendenübergabe auch ihre Kolleginnen Ute Schmid und  Cornelia Hossfeld vom Aktionsbüro "Mitmachen Ehrensache anwesend.  Kurz-Interviews und Einlagen mit und von Schülerinnen und Schülern, die sich an der Aktion beteiligt hatten, waren weitere Höhepunkte der Feierstunde, an der auch Lehrerin Ulrike Deyhle teilnahm. Von Seiten des DRK waren Kreisgeschäftsführer Wolfgang Breidbach, die Geschäftsbereichsleiter Guido Wenzel und Klaus-Dieter Grossnick, Kreisausbildungsleiter Timo Vohrer sowie NND-Repräsentanten vertreten.




19. May 2017 11:00 Uhr. Alter: 127 Tage