Sie sind hier: Aktuelles » Schönaicher Hasenbühl-Hexen haben ein Herz für die Kleinsten: Spende für DRK-Baby-Notarztwagen

Wolfgang Heubach
Pressesprecher des DRK-Kreisverbandes Böblingen e. V.


Telefon:

01 51 - 17 41 22 76

eMail :

Weaheubach(at)aol.com

Schönaicher Hasenbühl-Hexen haben ein Herz für die Kleinsten: Spende für DRK-Baby-Notarztwagen

"Die Schönaicher Hasenbühl-Hexen haben ein Herz für die Kleinsten in unserer Gesellschaft". Dies bescheinigten der Rettungsdienstleiter des DRK-Kreisverbandes Böblingen, Gerhard Fuchs und DRK-Geschäftsbereichsleiter Guido Wenzel den Hasenbühl-Hexen am "Schmotzigen Donnerstag".

Sandra Maier "kürzte" die Krawatten von Gerhard Fuchs (links) und Guido Wenzel (rechts). Beide nahmen es mit Humor.

Scheckübergabe zum Abschluss des Schönaicher Rathaussturms.

Moderatorin Maria Thoms überreichte den Spenden-Scheck an Guido Wenzel (links) und Gerhard Fuchs.

Denn im Rahmen des Schönaicher Rathaussturms durften die beiden Repräsentanten des DRK-Kreisverbandes Böblingen eine Spende in Höhe von 850 Euro für den Baby-Notarztwagen entgegen nehmen. Neben der närrischen Traditionspflege haben es sich die Hexen zur Aufgabe gemacht, alljährlich auch soziale Projekte zu unterstützen. Die Mittel hierfür bringen die Miglieder persönlich auf, ergänzt auch durch Spenden befreundeter Narrenzünfte.

Karsten Gandowitz, selbst begeisterter Aktiver bei den Schönaicher Hasenbühl-Hexen, hatte die Idee, in diesem Jahr den Baby-Notarztwagen des DRK-Kreisverbandes Böblingen durch eine Spende zu unterstützen. Den Gedanken fasste er bei der Geburt seiner Tochter im Klinikum Böblingen. In der Wartezeit blätterte er in dem dort aufliegenden vierteljährlichen Magazin des DRK-Kreisverbandes Böblingen. In dem damaligen Bericht wurde ausführlich über die dringend notwendige Anschaffung dieses Spezialfahrzeuges berichtet.  Dadurch angeregt, schlug er den übrigen Mitgliedern mit Alexandra Siegl an der Spitze vor, hierzu eine Spende der Hasenbühl-Hexen beizusteuern. Sein Vorschlag fand einhellige Zustimmung.

Moderatorin Maria Thoms, die gekonnt, humorvoll und die zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer immer wieder anfeuernd, den Rathaussturm "dirigierte", nahm zum Abschluss im Beisein von Alexandra Siegl, Sandra Maier, Karsten Gandowitz und weiterer Aktiver auch die Spendenübergabe mit dem obligatorischen symbolischen Scheck vor. Zur mussten allerdings Gerhard Fuchs und Guido Wenzel - wie am Schmotzigen üblich - Abschied von ihren DRK-Krawatten nehmen. Sie wurden von den Hexen mit einer Schere "zurecht gestutzt" und der Trophäensammlung einverleibt. (Homepage www.hasenbuehl-hexen.de)

 

7. February 2016 11:03 Uhr. Alter: 307 Tage