Sie sind hier: Aktuelles » DRK-Präsident Michael Steindorfner: Verständnis und Liebe werden den Hass besiegen

Wolfgang Heubach
Pressesprecher des DRK-Kreisverbandes Böblingen e. V.


Telefon:

01 51 - 17 41 22 76

eMail :

Weaheubach(at)aol.com

DRK-Präsident Michael Steindorfner: Verständnis und Liebe werden den Hass besiegen

"Verständnis und Liebe werden den Hass besiegen". Diese Überzeugung vertrat Michael Steindorfner, der Präsident des DRK-Kreisverbandes Böblingen, beim traditionellen Weihnachtsempfang für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisgeschäftsstelle, der erstmals im adventlich geschmückten DRK-Zentrum auf dem Flugfeld Böblingen-Sindelfingen stattfand.

Präsident Michael Steindorfner mit dem Unicef-Foto des Jahres 2015.

Betroffen: Präsident Michael Steindorfner spricht mit dem neunjährigen Daniel Puljiz über die Dramatik des Unicef-Fotos. Dahinter DRK-Mediendesignerin Anna Weckert und Ljubomir Puljiz.

Steindorfner bezog sich dabei auf die aktuellen Flüchtlingsströme und das vom Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (Unicef) ausgezeichnete "Foto des Jahres 2015". Es zeigt zwei geflüchtete Kinder, die zwischen Schultzschildern von Polizisten in Mazedonien eingequetscht sind. Dieses Foto, dessen Vergrösserung der Präsident während seiner Ansprache den Anwesenden zeigte, drückt nach den Worten Steindorfners die gesamte Hilflosigkeit und Verzweiflung der aktuellen Situation aus. Er erinnerte in diesem Zusammenhang an ein Zitat des ermordeten amerikanischen Bürgerrechtlers und Friedensnobelpreisträgers Martin Luther King: "Es gibt keine grössere Kraft als die Kraft der Liebe. Sie überwindet den Hass wie das Licht die Finsternis." Dies sei die Botschaft zu Weihnachten, die es im Großen wie im Kleinen, also auch im persönlichen Bereich, zu beherzigen gelte und aus der Hoffnung geschöpft werden könne.

 

Präsident Steindorfner bezeichnete in seinem Jahresrückblick das neue DRK-Zentrum auf dem Flugfeld als "schöne und funktionale Arbeitsumgebung" für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gleichermassen werde den vielen DRK-Kursteilnehmerinnen und -Kursteilnehmern ein "angenehmes Umfeld" geboten. "Die allermeisten DRK-Kreisverbände würden uns um dieses Zentrum beneiden, so sie es kennen würden", betonte der Präsident. Er zeigte sich begeistert über das eingebrachte Wissen, Können und Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Aus diesem Grunde zolle er jedem Einzelnen hohen Respekt und grosse Anerkennung. Michael Steindorfner bescheinigte dem DRK-Kreisverband Böblingen und seinen Tochtergesellschaften, gut aufgestellt zu sein - auch wirtschaftlich und finanziell.

 

Neben dem schönen Ambiente trug nicht zuletzt die festliche Musik von Mate und Daniel Puljiz zur adventlichen Stimmung bei. Beide sind Mitglieder der Musiker-Familie Puljiz. Vater Ljubomir ist Leiter des DRK-Altenpflegeheims "Haus am See" in Böblingen, Sohn Mate studiert in Düsseldorf und der neunjährige Sohn Daniel geht noch zur Schule. Die gesamte Familie zeichnet die Freude und Leidenschaft zur Musik auf hohem künstlerischen Niveau aus. Ein warmes Buffet beschloss die Feier, die von DRK-Kreisgeschäftsführer Wolfgang Breidbach eröffnet worden war und bei der natürlich viele gute Gespräche an den Tischen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geführt wurden.

 

 

19. December 2015 11:03 Uhr. Alter: 357 Tage