Sie sind hier: Aktuelles » Präsident Steindorfner: Mann mit Herz - Geburtstagsempfang für Dr. Hans Gerhard Ganter

Wolfgang Heubach
Pressesprecher des DRK-Kreisverbandes Böblingen e. V.


Telefon:

01 51 - 17 41 22 76

eMail :

Weaheubach(at)aol.com

Präsident Steindorfner: Mann mit Herz - Geburtstagsempfang für Dr. Hans Gerhard Ganter

Als Mann mit Herz, der die Sache stets vor die eigene Person stelle, würdigte der Präsident des DRK-Kreisverbandes Böblingen, Michael Steindorfner, den Justitiar des Kreisverbandes, Dr. Hans Gerhard Ganter.

Präsident Michael Steindorfner übergibt Dr. Hans Gerhard Ganter ein Geburtstagsgeschenk.

Einen Blumenstrauß für die Frau des Jubilars.

Wolfgang Ganter erläutert sein Werk.

Hans-Walter Hiltmann (rechts), der frühere Justitiar des DRK-Kreisverbandes Böblingen, im Gespräch mit Präsident Michael Steindorfner.

 

Bei einem kleinen Empfang aus Anlass des 70. Geburtstages von Dr. Ganter im Foyer des Lagezentrums im neuen DRK-Gebäude auf dem Flugfeld drückte Präsident Steindorfner zugleich seine hohe Wertschätzung für den Jubilar aus. In der mit viel Humor gewürzten Rede des Präsidenten erinnerte er an zahlreiche persönliche Begegnungen mit Dr. Ganter. Neben dessen Tätigkeit als Justitiar des DRK-Kreisverbandes Böblingen habe sich der in Oberhausen im Landkreis Emmendingen Geborene auch einen Namen als Vorsitzender des Schiedsgerichts im DRK-Landesverband Baden-Württemberg gemacht. Von der exzellenten juristischen Kompetenz des früheren Vorsitzenden Richters am Bundesgerichtshof profitiere damit das Rote Kreuz in ganz besonderer Weise. Dr. Hans Gerhard Ganter geniesse nicht zuletzt durch seine wissenschaftlichen Veröffentlichungen großes Ansehen.

 

In der kleinen Feier mit heiterem-familiären Anstrich erläuterte Wolfgang Ganter, der Sohn des Jubilars, das im Foyer des Lagezentrums angebrachte grossflächige, auf einem zeitgenössichen Gemälde fussende Bild der Schlacht von Solferino. Wolfgang Ganter, unter anderem Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg, lebt als frei schaffender sowie mittlerweile national wie international bekannter Künstler in Berlin. Er hat eine spezielle Technik entwickelt, indem er Bildträgern biologischen Prozessen aussetzt. Die Bakterien zersetzen die Dia-Schichten und es entstehen neu komponierte Bildwelten. Diese zieht er auf großformatige Träger und veredelt die Oberfläche durch einen hochglänzenden Kunststoff. Wolfgang Ganter erzielt dadurch eine einzigartige Wirkung wie sie sich auch in dem Bild im neuen DRK-Zentrum widerspiegelt und von den Gästen mit viel Beifall aufgenommen wurde.

 

Dr. Hans Gerhard Ganter blieb sich und seiner Persönlichkeit in seinen Dankesworten treu, in dem er lächelnd ein Gedicht des österreichischen Schriftstellers Franz Grillparzer zum Besten gab:

 

Der Mann bracht' es auf siebzig gar;

das heisst: Von seinem siebten Jahr

hat all sein Wirken von Kind bis jetzt

nur eine Null ihm zugesetzt.

12. November 2015 11:03 Uhr. Alter: 1 Jahre