Sie sind hier: Aktuelles » Sabine Kurtz informierte sich: Beeindruckt von Funktionalität und Standortgunst des neuen DRK-Zentrums mit Rettungswache auf dem Flugfeld (Kopie 1)

Wolfgang Heubach
Pressesprecher des DRK-Kreisverbandes Böblingen e. V.


Telefon:

01 51 - 17 41 22 76

eMail :

Weaheubach(at)aol.com

Sabine Kurtz informierte sich: Beeindruckt von Funktionalität und Standortgunst des neuen DRK-Zentrums mit Rettungswache auf dem Flugfeld (Kopie 1)

Beeindruckt von der Funktionalität und Standortgunst des neuen DRK-Zentrums mit Rettungswache auf dem Flugfeld Böblingen-Sindelfingen hat sich die Leonberger Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz gezeigt.

Blick auf das Flugfeld genossen (von links): Kreisgeschäftsführer Wolfgang Breidbach, Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz und Präsident Michael Steindorfner.

Sehr angetan war die Abgeordnete von BIld des Berliner Künstlers Wolfgang Ganter, das Präsident Steindorfner erläuterte.

Der ausschliesslich durch Spenden neu angeschaffte Baby-Notarztwagen des DRK-Kreisverbandes ziert ein Bild der kleinen Eleni aus Leonberg.

 

Kurtz hatte wegen anderweitiger Verpflichtungen an der offiziellen Übergabe des Gebäudes nicht teilnehmen können und um einen Vor-Ort-Termin gebeten, um sich ein persönliches Bild von dem Neubau zu verschaffen. Präsident Michael Steindorfner und DRK-Kreisgeschäftsführer Wolfgang Breidbach führten die Abgeordnete durch den dreigeschossigen Gebäudekomplex.

Sehr angetan war Sabine Kurtz in einem Gespräch im DRK-Lagezentrum von der von der Tasache, dass nicht nur das vor Baubeginn festgelegte Kostenlimit exakt eingehalten wurde, sondern sogar noch unterschritten wurde und es auch beim Zeitplan eine punktgenaue "Landung" gab. Dafür sparte sie nicht mit Lob bei Präsident Steindorfner und Kreisgeschäftsführer Breidbach. Das besondere Augenmerk der Abgeordneten fand das vor dem Lagezentrum angebrachte grossflächige Bild des Berliner Künstlers Wolfgang Ganter, der ein zeitgenössisches Werk der Schlacht von Solferino mit einer von ihm entwickelten, beeindruckenden Technik "behandelt" hatte. Kurtz, die unter anderem Vorsitzende des Kuratoriums der Kunststiftung Baden-Württemberg ist, war davon sehr angetan.

Neben den Räumlichkeiten für die Kreisgeschäftsstelle, die Rot-Kreuz-Arbeit und die breit gefächerten sozialen Dienste, die zweckmässigen Schulungs- und Besprechungsräume warf Sabine Kurtz auch in der Rettungswache einen "Blick hinter die Kulissen". In der früheren Rettungswache in der Waldenbucher Strasse in Sindelfingen hatte die Abgeordnete bereits im vergangenen Jahr eine Schicht im Rettungsdienst absolviert und dabei wichtige Eindrücke aus erster Hand gewonnen. Unter Führung von Präsident Steindorfner und Kreisgeschäftsführer Wolfgang Breidbach interessierte sich die Leonberger Landtagsabgeordnete unter anderem auch für die Desinfektions- und Ruheräume. Nicht zu vergessen der ausschliesslich durch Spenden angeschaffte neue Baby-Notarztwagen des DRK-Kreisverbandes Böblingen, den ein BIld von Eleni ziert. Eleni wurde am 17. Januar 2014 durch Kaiserschnitt im Krankenhaus Leonberg auf die Welt gebracht. Kurze Zeit später sich heraus, daß die Sauerstoff-Sättigung immer wieder absackte. Im weiteren Verlauf entschieden die Ärzte, die Kleine nach Böblingen auf die Neostation des dortigen Klinikums zu verlegen. Der Baby-Notarztwagen des DRK-Kreisverbandes Böblingen wurde gerufen und Eleni mit diesem Spezialfahrzeug nach Böblingen gefahren. Während der Fahrt im Inkubator wurde die Neugeborene von einem Arzt und einer Kinderkrankenschwester der Neostation betreut. Nach sorgfältigen Untersuchungen wurde die Ursache gefunden und restlos beseitigt. Die Kleine ist heute bei ihren glücklichen Eltern wohlauf.

 

 

10. November 2015 11:03 Uhr. Alter: 2 Jahre