Sie sind hier: Aktuelles » "Farbstürme" im neuen DRK-Zentrum

Wolfgang Heubach
Pressesprecher des DRK-Kreisverbandes Böblingen e. V.


Telefon:

01 51 - 17 41 22 76

eMail :

Weaheubach(at)aol.com

"Farbstürme" im neuen DRK-Zentrum

Premiere im neuen DRK-Zentrum auf dem Flugfeld Böblingen-Sindelfingen: Schon kurz nach der offiziellen Übergabe des neuen Gebäudes mit Rettungswache hat in dem Neubau die erste Vernissage stattgefunden:

Premiere für den Präsidenten des DRK-Kreisverbandes Böblingen, Michael Steindorfner: Die Vernissage der „Farbstürme“ der Nufringer Künstlerin Irene Ziegler-Selle war die erste Ausstellungseröffnung im neuen DRK-Zentrum auf dem Flugfeld. Unser Foto zeigt den Präsidenten im Gespräch mit der Künstlerin.

Beeindruckt und erfreut über die "Farbstürme" (von links): Dr. Reiner Heeb, Ehrenvorsitzender des DRK-Kreisverbandes Böblingen, Nadine Schirlo, Assistentin des Präsidenten und Wolfgang Frank, Schatzmeister des DRK-Kreisverbandes Böblingen.

Gelungene Premiere: Präsident Michael Steindorfner bei der Begrüssung der zahlreichen Vernissagen-Gäste.

Kompliment von Prof. Helge Bathelt: Was für ein schönes neues Haus.

„Farbstürme“ hat die Nufringer Künstlerin Irene Ziegler-Selle ihre breite Werkschau betitelt. Bemerkenswert auch deshalb, weil die Malerin ihren Ausstellungen üblicherweise gar keine Titel gibt, ebenso wenig wie ihren Bildern. „Das schränkt den Betrachter zu sehr ein“, begründet die dynamische und experimentierfreudige Künstlerin ihre Zurückhaltung in diesem Punkt.

 

Gut 60 kunstinteressierte Besucherinnen und Besucher hat der Präsident des DRK-Kreisverbandes Böblingen, Michael Steindorfner, zur Vernissage begrüßt. Steindorfner kennt und schätzt die Malerin Irene Ziegler-Selle seit vielen Jahren. Zum ersten Mal kreuzten sich beider Wege bei der Eröffnung des DRK-Altenpflegeheims "Haus am Sommerrain" in Herrenberg im Jahr 2006. Zuletzt hatte er 2009 zu seiner aktiven Zeit als Ministerialdirektor eine Ausstellung Ziegler-Selles im Justizministerium in Stuttgart eröffnet. Das Bunt der „Farbstürme“, so Präsident Steindorfner jetzt in seiner Begrüßung, erinnere ihn gerade zu dieser Jahreszeit an die Feldmaus Frederick aus dem Kinderbuch von Leo Lionni. Anstatt wie die anderen Mäuse fleißig Vorräte für den Winter zusammenzutragen, sammle Frederick Farben, um die Herzen seiner Kameraden in der kalten Jahreszeit auch dann noch zu erwärmen, wenn alle Nahrungsmittelvorräte längst aufgefressen sind.

 

Präsident Michael Steindorfner wies in seiner Begrüssung ferner darauf hin, dass mit der Ausstellung im neuen DRK-Zentrum auch den vielen DRK-Helferinnen und -Helfern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich tagtäglich in den Dienst am Nächsten stellen, eine Freude bereitet werden soll. Zum Besuch der Ausstellung auf allen drei Geschossen des DRK-Zentrums sei auch die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen.

 

„Farbstürmerisch“, sagte der Leiter des ältesten Stuttgarter Kunstvereins und Vorsitzende der europäischen Kulturgemeinschaft Prof. Helge Bathelt in seiner Einführung, „kllingt ein wenig nach fliegenden Farbbeuteln, die an der Leinwand zerplatzen.“ Doch bei aller Vitalität, die Ziegler-Selle auszeichne, und bei aller Dynamik überwiege bei genauerer Betrachtung vieler Arbeiten das sinnhaft Konstruierte. Die Breite der Ausstellung - sie umfasst insgesamt 70 Bilder - ermögliche nicht nur die Darstellung einer Handschrift und die Zuordnung zu einem Stil. „Die Breite zeigt auch“, unterstrich Bathelt, „ob da jemand immer auf das in sich Stimmige zielt oder sich leiten, verleiten lässt, das zu tun, was sich einfach so ergibt.“ Ziegler-Selle, verdeutlichte Bathelt, zeichne ein bewusstes Gestalten aus, das bar jeder Beliebigkeit ein Richtiges weiß.

 

Die Mitarbeiter des DRK, so Bathelt weiter, würden Irene Ziegler-Selles „Farbstürme“ zu schätzen wissen. Mit der Werkschau in dem schönen neuen, sachlichen und funktionalen Gebäude würden Farbe und auch Form in ihren Arbeitsalltag einkehren. Den ein oder anderen Besucher, so steht zu vermuten, werden die farbenfrohen Blumenmotive, Landschaftsbilder, Stadtansichten und abstrakten Arbeiten in den nächsten Wochen und Monaten ebenso erfreuen.

 

Das neue DRK-Zentrum auf dem Flugfeld, Umberto-Nobile-Str. 10 in 71063 Sindelfingen ist werktags zu den üblichen Geschäftszeiten geöffnet.

5. November 2015 11:03 Uhr. Alter: 2 Jahre