Sie sind hier: Aktuelles » Motorradfreunde Renningen: Als Eltern wollen wir eine wirklich gute Sache unterstützen

Wolfgang Heubach
Pressesprecher des DRK-Kreisverbandes Böblingen e. V.


Telefon:

01 51 - 17 41 22 76

eMail :

Weaheubach(at)aol.com

Motorradfreunde Renningen: Als Eltern wollen wir eine wirklich gute Sache unterstützen

"Als Eltern wollen wir eine wirklich gute Sache unterstützen". Sven Futschik von den Motorradfreunden Renningen sagte dies bei der Übergabe einer privaten Spende seiner Freunde für den Baby-Notarztwagen des DRK-Kreisverbandes Böblingen.

Die Abordnung der Motorradfreunde Renningen mit Präsident Michael Steindorfner, DRK-Kreisgeschäftsführer Wolfgang Breidbach und DRK-Rettungsdienstleiter Gerhard Fuchs (rechts) vor dem neuen DRK-Baby-Notarztwagen. Nur wenige Minuten später wurde das Spezialfahrzeug zu einem Einsatz gerufen.

Zum Abschluss gab es einen kleinen Umtrunk mit alkoholfreien Getränken im Foyer des neuen DRK-Zentrums auf dem Flugfeld.

Er zeigte sich zugleich dankbar dafür, dass bis auf einen glücklich verlaufenen Fall die Angehörigen der Motorradfreunde Renningen die Dienste des Baby-Notarztwagens bislang nicht in Anspruch nehmen mussten.

Zusammen mit Sven Weibl, Katrin Schlechta, Mario Roth, Heiko, Mirjam, Klaus und dem bald drei Jahre alten Valentin Föll war Sven Futschik in das neue DRK-Zentrum auf dem Flugfeld Böblingen-Sindelfingen gekommen, um eine Spende in Höhe von 500 Euro für den DRK-Baby-Notarztwagen zu überreichen. Der Betrag war ausschliesslich aus privaten Aktivitäten der Motorradfreunde Renningen zusammen gekommen.

DRK-Präsident Michael Steindorfner lobte die Initiative der Motorradfreunde für den Baby-Notarztwagen als "großartige Idee". Der Baby-Notarztwagen rette Leben und sei durchschnittlich jeden zweiten Tag im Einsatz. Steindorfner freute sich ebenso wie DRK-Kreisgeschäftsführer Wolfgang Breidbach und DRK-Rettungsdienstleiter Gerhard Fuchs über das Engagement der Motorradfreunde Renningen für den Baby-Notarztwagen. Dies zeige, daß der Freundeskreis auch über seinen eigentlichen Zweck hinaus bürgerschaftliche Verantwortung trage und in die Gesellschaft einbringe.

Noch während die kleine Übergabezeremonie lief, wurde der Baby-Notarztwagen zu einem Einsatz gerufen. Dies unterstrich mehr als alle Worte, wie lebenswichtig dieses DRK-Spezialfahrzeug, dass ausschliesslich durch Spenden finanziert wurde - Zuschüsse von irgendeiner Seite gibt es für die Anschaffung nicht -, für den Kreis Böblingen ist.

Die Motorradfreunde Renningen schlossen sich im Jahr 2007 zusammen und treffen sich einmal monatlich zum Stammtisch im Reiterstüble Renningen. Nähere Informationen sind auf der Internet-Homepage der Motorradfreunde unter www.mf-renningen.de zu finden.

23. October 2015 11:03 Uhr. Alter: 2 Jahre