MeldungMeldung

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Presse & Service

DRK-Kreisverband Böblingen fordert: Endlich Rechtssicherheit für Notfallsanitäter schaffen

DRK-Kreisgeschäftsführer Alexander Huth und Rettungsdienstleiter Gerhard Fuchs haben in einem Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Marc Biadacz erneut nachdrücklich gefordert, endlich Rechtssicherheit für Notfallsanitäter zu schaffen. "Unsere Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter sind und werden hervorragend ausgebildet. Darauf legen wir besonderen Wert, weil es in letzter Konsequenz bei einem Einsatz darum geht, durch schnelles und qualifiziertes Handeln Menschenleben zu retten, bis der Notarzt eintrifft oder eine sonstige ärztliche Versorgung sichergestellt ist. Es geht also um ein eng begrenztes Zeitfenster", unterstrich Huth. Das Gespräch war auf Bitten des Bundestagsabgeordneten zustande gekommen, der sich im DRK-Zentrum auf dem Flugfeld Böblingen-Sindelfingen über den DRK-Rettungsdienst und dessen aktuelle Situation informieren wollte.